Kategorie-Archiv: Berichte

Marina Heil erhält Ehrennadel in Bronze

Beim Bezirkstag Oberschwaben erhielt Marina Heil die Ehrennadel in Bronze des Schachverbands Württemberg e.V. für ihre Verdienste für den Schachsport verliehen. Die amtierende Vereinsmeisterin der SF Wetzisreute ist seit Jahren im Verein als Spielleiterin und seit 8 Jahren als stellvertretende Bezirksspielleiterin bzw. früher Kreisspielleiterin in Oberschwaben tätig. Beschlossen wurde die Ehrung 2019. Die Verleihung war bisher wegen der Pandemie nicht möglich.

marina ehrung

14. Schach am See

Endlich wieder Schach – das haben wohl viele Frauen gedacht als sie die Einladung zu „Schach am See“ erhalten haben. Das ungewöhnliche Frauenschachturnier welches seit 2007 jährlich ausgerichtet wurde musste, wie so viele andere Turniere im vergangenen Jahr eine Corona-Pause einlegen. Weiterlesen

Wetzisreuter Jugend erfolgreich in der Kinderturnierserie 2018/2019

Seit einigen Jahren veranstaltet der Schachbezirk Oberschwaben jährlich die Jugendturnierserie, die an verschiedenen Spielorten stattfindet. Ausrichter der Turnierserie Oberschwaben- Gruppe B der vergangenen Saison waren die Vereine in Wangen, Wetzisreute, Markdorf, Leutkirch, Lindau und Bregenz.
Gespielt wird in verschiedene Altersklassen wie U18, U16, U14, U12 usw.
Weiterlesen

Wetzisreuter spielten stark bei der Bezirksmeisterschaft

Wie üblich finden im Schachbezirk Oberschwaben ab Christi Himmelfahrt bis Sonntag die beliebte Oberschwäbische Einzelmeisterschaft statt. Es gibt kaum Bezirke an denen so viele Spieler an den Bezirksmeisterschaften teilnehmen wie in Oberschwaben. Wie schon oft stellte sich als Veranstalter wieder der SV Jedesheim mit dem Hauptorganisator Bernhard Jehle zur Verfügung.

Weiterlesen

Seniorenschach – Haus am Mühlebach

Unter Beteiligung von 13 Leuten wurde zum vierten mal der Jahressieger im Schnellschach ermittelt, wobei in einer monatlich ausgetragenen Serie von 12 Turnieren gespielt wurde.
Nach enger Ausgangslage gewann doch noch deutlich Klaus Malonneck die Jahreswertung 2018 und wiederholte damit seinen Erfolg aus dem Vorjahr. Weiterlesen

Bezirksliga Runde 3: Wetzisreute 1 verliert in Friedrichshafen 1

Zum Spiel gegen Friedrichshafen 1 trat die gesetzte 1. Mannschaft aus Wetzisreute in kompletter Stammbesetzung an. Es gingen dann allerdings etwas unglücklich 2 Spiele verloren, so dass man knapp mit 4,5 zu 3,5  in Friedrichshafen verlor. Stark präsentierten sich die ersten Bretter. Marina Heil (Brett 2) und Frank Oberndörfer (3) gewannen souverän. Remis spielten Bernhard Hehle (1), Thomas Heyer (4)  und Johann Grasmik (7).  In der Tabelle ist Wetzisreute auf den vorletzten Platz abgerutscht.
Die Topscorer-Liste der Bezirksliga führt Marina Heil mit 3 aus 3 Punkten bei 85 Spielern an.

B-Klasse Runde 2: Wetzisreute 3 verliert bei Reute 1

In der 2. Runde der B-Klasse spielte Wetzisreute zuhause gegen Reute 1.  Die Gäste gewannen hoch mit 4:2 Punkten. Gegenwehr kam aus der Jugend- und Damenriege. Den einzigen Sieg erreichte Jugendspieler Simon Hämmerle (Brett 6).
Adelheid Merkle-Rothach (Brett 4) remisierte. Am 5. Brett gelang Jugendspieler Anton Fridolin Alber ebenfalls ein Unentschieden.

Bezirksliga Runde 1

Wetzisreute remisiert in Tettnang

Am 1. Spieltag der Bezirksliga musste die 1. Mannschaft der SF Wetzisreute ohne ihren Spitzenspieler Bernd Hehle in Tettnang gegen die 2. Mannschaft antreten. Beide Mannschaften sind ähnlich stark aufgestellt. Erwartungsgemäß blieb es bis zum Schluß spannend. Weiterlesen

18. Schach-Triathlon der Schachfreunde Wetzisreute: Erster mit 100%-Sieg und 10 Jähriger glänzt

Die Schachfreunde veranstalteten zum 18. Mal den einzigartigen Schach-Triathlon in der Turn-und Festhalle in Wetzisreute.

Insgesamt kamen immerhin 44 Teilnehmer und lieferten sich spannende Wettkämpfe. Der besondere Modus, den die Wetzisreuter vor 18 Jahren ins Leben gerufen haben, zeichnet sich dadurch aus, dass sowohl Blitzpartien, wie auch Schnellschach und Langzeitpartien gespielt werden. Alle Teile dieses Triathlons werden gewertet, so dass am Ende derjenige die Nase vorne hat, der in allen Bereichen eine konstante Leistung erbringt. Weiterlesen

2:6 Auswärtsniederlage beim SC Weiler II

Nach dem 4,5:3,5 Sieg über SV Weingarten I hat man sicher nicht so gerechnet:
Während Marina und Peter Heil, Johann Grasmik und Michael Huber nichts zu bestellen hatten, sorgten Georg Jäger per Sieg sowie Bernhard Hehle und Andreas Simon mit einem Remis für Ergebniskosmetik.
Ein heisses Duell lieferte sich Thomas Heyer mit der mehrfachen Österreichischen Staatsmeisterin Helene Mira – bei extremer Zeitnot konnte er die Gewinnstellung jedoch nicht verwerten und musste sich schlussendlich geschlagen geben!

Bezirksliga OS Süd: SK Leutkirch I – SF Wetzisreute I

Den ersten vollen Zähler für die Schachfreunde erzielte Wilhelm Kreh, indem er einen starken Angriff geschickt verteidigte und dann zum Gegenschlag ausholte. Erfreulich dann die  Punkteteilung an den Spitzenbrettern durch den „gehandicapten“ Bernhard Hehle und Debütant Dietmar Russ!

Während Michael Huber einen Angriff verlustbringend fehlkalkulierte, konnte Mannschaftsführer Johann Grasmik seine Partie per taktischem Abtausch zum Remis bringen. Georg Jäger gewann, indem er seine Stellung Zug für Zug geduldig verstärkte.

Mittlerweile konnte sich Andreas Simon mit klugen Springermanöver aus schwieriger Stellung herausmanövrieren und den halben Zähler retten.

Mit einem komplizierten Endspiel in der letzten Partie sah sich Thomas Heyer konfrontiert. Der gegnerische Springer erwies sich dem Läufer und Mehrbauern gegenüber spielentscheidend stärker.

Das Spiel endete  4:4 – mit dem Ergebnis zeigten sich beide Mannschaften zufrieden.

A-Klasse Süd Oberschwaben: SF Wetzisreute 2 – SK Leutkirch 2 4,5: 1,5

Während Josef Gut und Werner Streicher gewannen,

hatte Franz Vees frühzeitig das Nachsehen.

Bei dieser 2:1 Führung konnte dann Roland Streicher seinem Gegner bei deutlichem Materialnachteil

mit einem kunstvollen Ablenkungsopfer die Dame gewinnbringend abnehmen.

Manuel Mock kann mit einer souverän geführten Partie die Führung auf 4:1 ausbauen.

Aus schwieriger Stellung konnte Wilhelm Kreh sich  in der Schlusspartie zum Remis herauskämpfen.

Wetzisreute 2 rückt in der Tabelle auf Rang 2 vor.